fishboard kaufen surfganic surfshop slider

Fish Surfboards in großer Auswahl - Spüre den Flow der 70er

Entdecke unser Fish Surfboards in großer Auswahl in unserem Surfshop. Das Fishboard hat seinen Ursprung in den 70er Jahren. Kaufe ein Fish Surfboard, verleihe deiner nächsten Surfsession ein loose Surfgefühl und einen Hauch aus der Hippizeit. Ein Fish ist das perfekte Surfboard für kleine Wellen und die Vorstufe um ein Shortboard richtig zu surfen. zu können. Trainiere deine Cutbacks und genieße das Surfen mit zwei Finnen als TWIN FIN.

Fishboards

Fishboards

Was ist und kann ein Fish Surfboard?

Fishboards gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen. Einmal eine Anlehnung an die 70 er Jahre als Retro Shape und eben als High Performance Shape. Ein Retro Shape bietet dir ein super angleitverhalten und hohe Wellenausbeute. Cutbacks und der lazy Surfstile der 70er Jahre sind das Markenzeichen, Ein High Performance Fishboard vereint ein smoothes Surfverhalten mit radikalen Manövern und High Speed Turns. 

  • Retro Shape - looses Surfverhalten und hohe Wellenausbeute
  • High Performance Fish - radikale Manöver und Speed Turns gepaart mit einem loosen Surfverhalten

Diese Surfbretter sind  zwischen 5’4 bis 6’6 Fuß lang und schließen die Lücke zwischen dem Funboard und einem Shortboard. Ein Fishboard ist deutlich agiler als ein Funboard. Somit lassen sich radikalere Turns und Manöver viel einfacher surfen.


  • Größe: ca. 5” – 6 Fuß
  • Wellen: Klein / Medium
  • Skill Level: Fortgeschrittener / Profi

Fishboards haben im Vergleich zum Funboard weniger Rocker und eine breitere Nose. Das Volumen des Boards liegt im Nosebereich, dadurch bekommst Du mehr Wellen. Das Tail ist schärfer geschnitten und in Kombination mit dem Swallowtail, welches wie zwei Pin Tails und ein Squaretail wirkt, kannst Du Highspeed Turns mit radikaleren Manövern vereinen.


Es gibt allerdings auch Shortboards und andere Shapes mit einem Swallowtail, dieses sind keine Fischboards und meistens nicht für fortgeschrittene Surfer geeignet.


Surfganic.com Fazit:

Fish Surfboards werden in kleinen bis mittelgroßen Wellen gesurft und sind nicht wie oft behauptet für Anfänger geeignet. Ein Fish ist eine riesen Spaßmaschine in kleineren Wellen.

Diese Vorteile bietet dir ein Fishboard!

Ein Fishboard bietet dir viele Vorteile beim Surfen. Diese haben wir dir einmal aufgelistet:

  • hohe Wellenausbeute
  • guter Auftrieb
  • gutes Angleitverhalten
  • relativ fehlerverzeihendes Surfverhalten
  • für die kleine Wellen geeignet
  • für Wellengröße mittlerer Höhe geeignet
  • Cutbacks, Hishspeed Turns, sehr wendig
  • Duckdives sind möglich
  • Vorstufe des Shortboarden

Die breitere Nose des Surfbrettes ermöglicht dir eine hohe Wellenausbeute. Durch das größere Volumen als bei einem Shortboard gleitet es leichter an und lässt dich schwächere Sektionen der Welle umfahren und generiert selbst Geschwindigkeit.


Das surfen auf einem Fishboard unterscheidet sich deutlich zu dem auf einem Funboard. Du bekommst die Wellen deutlich später und die Take Offs finden an einer steileren Stelle der Welle statt. Dafür kannst Du ein Fish viel schneller drehen und ist viel agiler auf einer Welle.


Surfganic.com Fazit:

Ein Fishboard ist der nächste Schritt auf ein kürzeres Surfboard. Diesen Schritt solltest du auf keinen Fall überspringen. Lerne eine Welle später an zu starten und dein Take Off muss viel schneller ausgeführt werden. Um eine Welle wirklich zu surfen, muss dieser perfekt ausgeführt werden, sonst wirst Du keine Welle abreiten.

Diese Nachteile hat ein Fishboard.

Wo es Vorteile eines Fishboards gibt, gibt es natürlich auch Nachteile. Hier haben wir dir diese einmal zusammen getragen.

  • nicht so radikal wie ein Hybrid Shape oder Shortboard
  • späterer Take Off ist schwieriger als beim Funboard
  • steile Wellen nur surfbar bei Sanfter Take Off Zone.

Ein Fishboard ist nicht so fehlerverzeihend wie ein Funboard und gleitet auch nicht so gut an, dafür hat es andere Vorzüge.

Auch wenn ein Fishboard nicht so fehlerverzeihend surfen lässt wie ein Funboard, so ist es für fortgeschrittene Anfänger geeignet. Hier solltest Du allerdings schon Top und Bottom Turns auf einem längeren Surfboard ordentlich surfen.

Fishboard und Anfänger - passt das?

Ob ein Fishboard für Anfänger geeignet ist, ist pauschal nicht zu beantworten. Ein Fishboard ist deutlich agiler als ein Funboard und der Take Off ist deutlich schwieriger. Wenn man einen fortgeschrittener Anfänger folgender Maßen umschreibt, dass Topturns und Bottom Turns sauber, in einer guten Regelmäßigkeit, gesurft werden, dann ist ein Fishboard auch für einen Surfanfänger geeignet, allerdings auch nur dann.  Der schwierige Take off und die sehr agilen Surfeigenschaften verlangen dir als Surfer einiges ab. Allen anderen Anfängern empfehlen wir von Surfganic.com ein Minimalibu.

Worauf Du beim Kauf eines Fishboards achten solltest!

Wenn Du ein Fishboard kaufen möchtest, sollte dieses gut überlegt sein! Wichtig ist definitiv die Verarbeitung des Surfboards. Hier solltest Du keine Kompromisse eingehen. Günstige Surfboards brechen deutlich schneller und auch die Performance ist nicht die Beste. Wenn Wert auf eine umweltfreundliche Verarbeitung legst, schaue ob es mit Bio Based Epoxy hergestellt wurde oder zu mindestens mit Epoxy. Polyesterharz ist dagegen deutlich umweltschädlicher.


Desweiteren solltest Du dir im klaren werden, für welchen Einsatzbereich du dein Fishboard benutzen möchtest.

  • einen Retro Fish Surfstyle
  • einen radikaleren High Performance Style

Manche Fishboards lassen sich besser turnen als andere. Jeder Shape hat seine ganz eigene Charakteristik.


Deine Körpergröße und dein Gewicht ist ein weiterer sehr wichtiger Punkt, um das perfekte Fish Surfboard für dich zu finden. Einen Fish sollte in deiner Körpergröße minus ca. 10cm gewählt werden. Dieses gilt allerdings nur als grober Anhaltspunkt.


Hier möchten wir dir einmal die wichtigsten Punkte in Stichworten aufschreiben:

  1. Welchen Surfstyle möchtest Du erlernen bzw. Surfen? 
  2. Wie groß und wie schwer bist Du?
  3. Wie ist das Fishboard verarbeitet?

Surfganic.com Tipp:

Mit einem reinen Retro Fish Shape wirst Du in kleinen Wellen bis 2 Meter eine Menge Spaß haben. Hier erlebst Du ein ganz anderes Surfen und du wirst deine Sufskills erweitern. 

Ein High Performance Fish solltest Du nur wählen, wenn Du bereits erste Erfahrungen auf einem Shortboard gemacht hast.

Diese unterschiedlichen Shapes gibt es bei Fishboards.

Auch beim Fishboard gibt es unterschiedliche Shapes für unterschiedliche Bedingungen und unterschiedliche Manöver.

Es gibt Fishboards die fürs Retrosurfen ausgelegt sind, diese Surfboards werden als TWIN FIN gesurft und sind sehr wendig. Diese Fish Surfboards bringen eine Menge Spaß, wenn Du Sie richtig Rail To Rail surfen kannst.


Es gibt Fishboards die sehr performanceorientiert ausgelegt sind und meistens mit einem Quad Finnen Setup ausgestattet sind. Hiermit sind sehr radikale Manöver möglich ohne auf die guten Gleiteigenschaften zu verzichten zu müssen. diese Form des Fishboards kommt einem Shortboard sehr nahe.

Es gibt Fishboards mit unterschiedlichen Fin Setups wie Twin Fin (zwei Finnen) und als Quad Fin (vier Finnen). Sehr selten ist die Option diese Boards als Twin Fin mit kleiner Heckfinne zu Surfen. 


Dieses sind die wichtigsten Fishboardshapes:

  1. Retro Fish
  2. Performance Fish
  3. Twin Fin
  4. Quad Fin
  5. Twin Fin mit kleiner Finne im Zentrum

Surfganic.com Tipp:

Wenn Du dein erstes Fish Surfboard kaufst, wähle einen Retro Shape oder eine Anlehnung an einen Retro Shape. Das Wird dir den Einstieg ins Surfen mit einem kurzen Brett erleichtern.

Die Länge eines Fishboards ist bei der Kaufentscheidung sehr wichtig.

Beim Kauf eines Fishboards solltest du unbedingt auf die Länge achten.


Um die passende Größe zu ermittelt gilt folgende Faustformel.

Körpergröße - ca. 15 cm

  • Ist dein Fishboard zu kurz, wirst du kaum Wellen Fangen und dich in deinen Bewegungen einschränken.
  • Ist das Board zu lang, kannst Du es schlechter turnen und bei höherer Geschwindigkeit wird es sehr unruhig auf dem Wasser.

Surfganic.com Tipp:

Um das passende Fishboard für dich zu finden, nutze unsere professionelle Kaufberatung.

Welches Finnen Setup sollte ich bei einem Fishboard wählen?

Es gibt zwei wichtige Fin Set Ups beim Fishboard. Welches Finnen Setup Du wählen solltest hängt davon ab, was für Wellen Du Surfen möchtest und welchen Surfstyle du verfolgst.


  • Twin Fin: Ein  Fishboard mit einem Twin Fin ist sehr wendig. Dieses ist das Standart Finnen Setup bei einem Fishboard und verleiht dem Board das charakteristische Retro Surfverhalten.

  • Quad Fin: Ein Fish Surfboard mit einem Quad Finnen Set up wird meistens in Performance Fishboards verwendet und verleiht deinem Surfboard mehr Drive, Geschwindigkeit und zugleich Kontrolle.

  • Twin Fin mit kleiner Centerfinne: Die Mittelfinne verleiht deinem Board bei höherer Geschwindigkeit mehr Stabilität.


Surfganic.com Tipp:

Wenn bisher kein Shortboard gesurft bist und Du auf ein kürzeres Surfboard wechseln möchtest ist ein Retro Fish genau das richtige für dich!

Für diese Wellen eignet sich ein Fishboard.

Ein Fishboard kannst du in den folgenden Surfbedingungen surfen. Ein Fish Surfboard kannst Du in den kleinen und schwachen Wellen surfen. Durch das Volumen in der Nose gleitet das Surfboard relative leicht an und generiert eigenständig Geschwindigkeit auch in schwachen Wellen und kraftloseren Sektionen einer Welle.


Tuberides sind ebenfalls möglich, allerdings muss sich eine Tuberidesektion während des Surfens auftun, wie es häufig bei Performance Walls der Fall ist. Steile Take Offs mag ein Fish nicht wirklich und sind fast nicht zu stehen.

Richtig Spaß hast Du mit einem Fish Surfboard in Bedingungen um die 2 - 6 Fuß. Hier kannst Du alle Manöver surfen und mit der Welle spielen. 


Ein Fishboard eignet sich für:

  • kleine Wellen
  • mittlere Wellen
  • softe Wellen
  • Pointbreaks
  • Reefbreaks
  • Beachbreaks
  • Tuberiding
  • Norseewellen
  • mushy surf

Ein Fishboard für Kinder? Ist das sinnvoll?

Ob ein Fishboard für Kinder sinnvoll ist, ist ganz klar mit einem JA zu beantworten. 

Kinder können problemlos auf einem Fishboard surfen und Ihre Skills verbessern. Du solltest nur darauf achten, dass  das Board nicht zu lang und zu breit ist, denn dann kann es sein, das dein Kind nicht richtig paddeln kann. Für den Start empfehlen wir ein Fishboard mit einer Thruster Fin Option.

Was kostet ein Fishboard?

Fishboards findest Du ab einem Preis von 300€.  Diese Surfboards sind sind meistens schlecht verarbeitet und von der Performance auch eher schlecht anzusiedeln.

Im mittleren Preissegment um die 400€ findest Du ganz ordentliche Fish Surfboards mit einer guten Verarbeitung und einer soliden Performance.

Über 500€ bekommst Du sehr gute Qualität mit einer guten Performance auf der Welle und dir eine Menge Spaß garantiert.


  • ab 300 Euro - schlechte Qualität und durchschnittliche Performance.
  • um 400 Euro - solide Verarbeitung und Performance
  • ab 500€  Premium Fish Surfboards für den wahren Genuss

Surfganic.com Tipp:

Wenn Du diesen Sport liebst, solltest Du dich unbedingt in der obersten Preisklasse umschauen -  Es lohnt sich!

Unsere Fish Surfboards Bestseller im Überblick
Artikel 1 - 17 von 17